Eleganz im Monolith-Stil

  • Möbelbau
  • Neubau
  • Raumgestaltung
09.01.2024

Ein Bauherr mit einer ausgeprägten Leidenschaft für Details und einem untrüglichen Sinn für Ästhetik – diese beiden Eigenschaften bildeten das Fundament für das außergewöhnliche Taglieber Holzhaus. Dieses einzigartige Holzhaus ist das Ergebnis einer inspirierenden Zusammenarbeit zwischen einem visionären Bauherrn, einem talentierten Architekten und unserem engagierten Team.

Die Entscheidung für Holz: Eine überraschende Wendung in der Planung

Ursprünglich war die Idee dieses anspruchsvollen Projekts eine andere. Der Bauherr hatte sich für eine Betonkonstruktion entschieden, doch im Verlauf der Planung und dank unserer kreativen Gespräche erfolgte eine bemerkenswerte Wendung. Das Haus wurde schließlich in Holzbauweise umgesetzt, und diese Entscheidung sollte sich als wegweisend erweisen.

Taglieber Philosophie überzeugt

Ein Schlüssel zu diesem außergewöhnlichen Erfolg war die enge Zusammenarbeit mit unserer talentierten Innenplanerin, Alexandra Taglieber sowie die Philosophie von Taglieber, die besagt, dass “geht nicht” keine Option ist, ebneten den Weg für ein Bauvorhaben, das die Erwartungen des Bauherren weit übertraf. Die nahezu grenzenlosen gestalterischen Möglichkeiten des Rohstoffs Holz boten eine Fülle von Inspirationen und überzeugten den Bauherren endgültig von den Vorzügen des Holzbau.

Monolithische Eleganz

Die architektonischen und optischen Besonderheiten des Gebäudes sind nicht zu übersehen. Der monolithische Baukörper, der an griechische Skulpturen erinnert, verleiht dem Haus eine einzigartige Präsenz. Die asymmetrische Grundrissform, die sich in verschiedenen Elementen wie dem markanten Zeltdach ohne Dachüberstand und den vielfältigen Dachneigungen (42|27|12|37°) manifestiert, verleiht dem Haus eine dynamische Ästhetik.

Die Fassade des Hauses, das Dach, die Garage und sogar das Garagentor wurden nahtlos mit einer Plattenfassade verkleidet, die dem Gebäude eine eindrucksvolle Einheit verleiht. Großflächige, nahezu rahmenlose Fenster erstrecken sich über die meisten Räume, ermöglichen atemberaubende Ausblicke auf die umgebende Natur und fluten das Innere mit Tageslicht, wodurch eine warme und einladende Atmosphäre geschaffen wird.

Natürliches Licht und Naturverbundenheit

Im Inneren des Hauses setzen wir auf die Schönheit natürlicher Materialien. Die nahezu rahmenlosen Fenster erstrecken sich über die meisten Räume und laden die umgebende Natur ein. Wand- und Dachverkleidung aus Alucobond schaffen einen harmonischen Kontrast zur kühlen Betonoptik mit Steinverblendern und verleihen dem Interieur eine einladende Atmosphäre. Von einem gemütlichen Kamin bis zu Holzmöbeln und atmosphärischer Beleuchtung – hier verschmelzen Ästhetik und Funktionalität auf einzigartige Weise. Entdecken Sie unsere natürlichen Lichtkonzepte.

Wo Ästhetik und Handwerkskunst sich vereinen

Das Taglieber Holzhaus ist für uns mehr als nur ein Bauvorhaben. Es ist ein Ausdruck unserer Leidenschaft für Holzbau, Ästhetik und Handwerkskunst. Dieses Projekt verkörpert unsere Überzeugung, dass mit Kreativität, Teamarbeit und einem starken Engagement für Qualität alles möglich ist. Wir sind stolz auf das, was wir erreicht haben, und hoffen, dass dieses Meisterwerk Sie genauso inspiriert wie uns. Willkommen im Taglieber Holzhaus!

Projekttyp:
Bauort:
Architekt:
Projektzeitraum:

Stufen zur Natur

Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Treppenbau. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht – ein geradezu unorthographisches Leben. Eines Tages aber beschloß eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum, hinaus zu gehen in die weite Grammatik. Der große Oxmox riet ihr davon ab, da es dort wimmele von bösen Kommata, wilden Fragezeichen und hinterhältigen Semikoli, doch das Blindtextchen ließ sich nicht beirren.

Die Natur ins Haus geholt

Die Geschichte dieses beeindruckenden Badezimmers beginnt schon weit vor der Montage des Taglieber Holzhauses. Auf dem Grundstück stehen einige ältere Bäume, und dieser Baumbestand sollte auf Wunsch des Bauherren ins Haus integriert werden. So wurde ein Baum aufbereitet und im Badezimmer im Obergeschoss geschickt eine Stahlstütze damit verkleidet.
Das Badezimmer-Highlight mit Sauna aus hochwertigem Nussbaumholz wurde von den Taglieber Schreinern bis ins kleinste Detail geplant und mit handwerklichem Können in höchster Qualität gebaut. Hinter dem Waschtischbereich sind feste Holzlamellen und vor der Dusche ist ein variables Lamellenelement, das auch vor das WC geschoben werden kann. Die Sauna greift die Lamellenoptik bei den Sitzflächen wieder auf. Ein atmosphärisches Beleuchtungskonzept mit LED-Stripes rundet die Wellness-Oase ab.